Überraschend viele Feuerkugeln beim Meteorstrom Tauriden

9. November 2008 - g.grutzeck

Zwischen dem 5. und 12. November 2008 passiert die Erde eine Staubwolke im Sonnensystem, die aus Überresten des Kometen Encke bestehen. Aktuelle Beobachtungen zeigen, dass überraschend viele helle “Feuerkugeln” auftreten. Normalerweise ist die Anzahl der Meteore der Tauriden so gering, dass diese nur erfahrenen Amateurastronomen auffällt. Durch die hellen Feuerkugeln haben aber auch Laien – sogar in der hell erleuchteten Großstadt – die Möglichkeit dieses Ereignis zu beobachten.
Die Meteore der Tauriden sind die ganze Nacht über zu beobachten. Am deutlichsten sind diese nach Monduntergang (ungefähr Mitternacht) zu beobachten. Die Meteore scheinen aus dem Sternbild des Taurus (Stier) nahe der Plejaden zu kommen, sind aber am ganzen Himmel zu sehen.
Wegen der unerwartet vielen Feuerkugeln hat die VdS eine Pressemitteilung veröffentlicht, um die breite Öffentlichkeit auf die Tauriden aufmerksam zu machen.