Venus ist Morgenstern

12. März 2011 - g.grutzeck

Unser innerer Nachbarplanet Venus ist im Dezember und Januar morgens zu sehen. Venus ist nach dem Mond das hellste Gestirn am Himmel. Wer nach dem Aufstehen aus dem Fenster schaut (bei freiem Blick nach Südosten und klarem Himmel) wird Venus in der Morgendämmderung nicht übersehen.
Auf ihrem Lauf um die Sonne entfernt sich Venus in den kommenden Wochen von der Erde. Ihr Durchmesser nimmt daher ab. Venus zeigt ähnlich dem Mond Sichelform; die Venussichel wird zunehmend "dicker".
Das Bild zeigt Venus zusammen mit dem Mond am Morgen des 3. Dezember. Die nächsten Treffen von Venus und Mond finden am 31. Dezember und am 30. Januar (2011) statt.