Samstag 9. April: Astronomietag live vor Ort und im Internet

9. April 2011 - g.grutzeck

Der 9. Astronomietag am heutigen Samstag, den 9. April ist im Gang. Das Wetter spielt mit und so werden in ganz Deutschland neben den vielseitigem Rahmenprogramm der Veranstaltungen auch Beobachtungen am Fernrohr möglich sein. Auch wenn viele Veranstalter ein interessantes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt haben, gehört der Blick durch das Teleskop auf Sonne, Mond und Saturn sicher zu den Höhepunkten für die Besucher.
Über 160 Veranstaltungen sind allein auf der offiziellen Seite unter www.astronomietag.de registriert. Interessenten können sich unter dieser Adresse informieren, wo in der Umgebung eines bestimmten Ortes Sternfreunde, Sternwarten, Vereine oder Planetarien eine Veranstaltung anbieten.
Am Astronomietag selbst werden unter dieser Adresse auch Impressionen verschiedener Veranstaltungen des Tages laufend aktuell zu sehen sein. Ebenfalls aktiviert ist der Austausch auf der Plattform Twitter. Unter dem Namen “@astronomietag” werden Statements von der VdS verbreitet. Als Follower der Tweets von @astronomietag bleibt man am Ball. Ebenso willkommen sind natürlich Eindrücke von den bundesweit stattfindenden Veranstaltungen, die andere Twitter-Teilnehmer beisteuern können.

Veranstalter können die bekannte Kontakt-E-Mail-Adresse astronomietag@vds-astro.de am 9. April nutzen, um Impressionen ihrer Veranstaltungen einzusenden, die dann zeitnah unter www.astronomietag.de publiziert werden. Unter anderem wird die VdS-Sternwarte in Kirchheim bei Erfurt Beiträge liefern. Aus Köln ist ebenfall ein Bericht schon fest eingeplant.
Der von der VdS ins Leben gerufene bundesweite Astronomietag wird im Jahr 2011 zum neunten Mal veranstaltet und bietet Anlass und Gelegenheit für jeden Interessierten, sich über astronomische Themen zu informieren und selbst einen Blick ins All zu werfen. Der Termin ist dabei jeweils so abgestimmt, dass an diesem Tag attraktive Beobachtungsmöglichkeiten bestehen. Sternwarten, Planetarien, astronomische Institute und engagierte Hobby-Astronomen bringen Ihnen den Himmel ein Stück näher