XXX. Europäisches Symposium für Sternbedeckungen

23. Juni 2011 - g.grutzeck

Vom 26. bis zum 31. August findet in Berlin das XXX. Europäische Symposium  für Sternbedeckungen statt. In diesem Rahmen wird es auch einige öffentliche Veranstaltungen geben, die allen Interessenten zugänglich sind. Am Freitag, den 26. August wird von 14 Uhr bis 18 Uhr ein "Kursus für Beobachter" in deutscher Sprache angeboten. Am Samstag, den 27. August stehen in englischer Sprache verschiedene Vorträge bereit.
Freitag, 26. August   14.00 – 18.00
Prolog  zum XXX. Europäischen Symposium  für Sternbedeckungen – "Kursus für Beobachter"
Programm:
Teil 1 Video-Beobachtung: Demonstration einer mobilen Beobachtungsstation mit Video-Ausrüstung: Gerätekomplex, Aufbaudetails, BeobachtungsdurchführungVortragender: Dr. Eberhard Bredner
Teil 2  – Visuelle Beobachtung: Demonstration der Zeitnahmetechnik bei der visuellen Beobachtung mit Tonaufzeichnung eines Dauerzeitzeichens und Kommentar des Beobachters, optional Stoppuhr
Vortragender: Wolfgang Rothe
Teil 3 –  Auswertung: Demonstration der Auswertung der Video-Aufzeichnung einer realen Bedeckung durch einen Kleinplaneten mit der Software Limovie, Erarbeitung des vollständigen Beobachtungsberichtes für PLANOCCULT.
Vortragender: Wolfgang Rothe
Veranstaltung der Archenhold-Sternwarte – Gäste sind willkommen – Eintritt frei
Die Veranstaltung wird in deutscher Sprache durchgeführt.

Samstag, 27. August
09.00 Opening ceremony (Eröffnung des Symposiums)
09.15 Exploring the solar system beyond Neptune with stellar occultations
(Erforschung des Sonnensystems jenseits des Neptuns mit Sternbedeckungen)
Prof. Bruno Sicardy, Paris
10.15   coffee break (Kaffeepause)
10.45   Transit timing of exoplanets by space and earth telescopes
(Messung der Transitzeit von Exoplaneten mit Teleskopen im Weltraum und erdgebundenen Teleskopen)
 Dr. Szilard Scizmadia, DLR, Berlin
11.45   Ende der öffentlichen Veranstaltung

Gäste sind willkommen – Eintritt frei
Die Veranstaltung wird in englischer Sprache durchgeführt.
Das vollständige Programm findet man unter www.astw.de.