18./19. Oktober: Der Mond hat einen Schatten. Aber nur einen halben.

17. Oktober 2013 - g.grutzeck

Das Schauspiel beginnt (theoretisch) kurz vor Mitternacht, um 23:48 Uhr. Dann tritt der Mond in den Halbschatten ein, was jedoch niemand bemerken wird. Erst auf dem Weg zum schleierhaften Höhepunkt kann man eine leichte Verdunklung der unteren Mondhälfte bemerken. Der zarte Höhepunkt wird um 1:50 Uhr erreicht, spätestens dann sollte man auf dem Mond eine teilweise Verfinsterung sehen. Weitere zwei Stunden werden vergehen, bis der Mond auch den letzten Rand des Halbschattens wieder verlassen hat; um 3:52 Uhr ist das Ereignis zu Ende.
Bis zur nächsten Mondfinsternis müssen wir fast zwei Jahre warten: erst am 28. September 2015 findet wieder eine Finsternis statt, dann aber eine totale, bei der man den Mond wie für eine Mondfinsternis üblich dunkelrot verfinstert sehen wird.