Epsilon Aurigae – der Abstieg beginnt!

28. Oktober 2009 - g.grutzeck

Epsilon Aurigae ist ein heller Stern, der mit dem bloßen Auge direkt neben Capella im Sternbild Fuhrmann beobachtbar ist.
Alle 27 Jahre verfinstert sich sein Licht durch das Vorbeiziehen einer riesigen Staubscheibe vor dem hellen Hauptstern (ein Überriese). Der Inhalt dieser Staubscheibe ist noch unbekannt, man weiß nicht, ob es ein Stern ist, der noch nicht hell leuchtet oder ein kleines Paar Doppelsterne.
Vielleicht ist die Staubscheibenmitte auch leer, denn in der Verfinsterungsmitte zeigt das System seltsamerweise eine Aufhellung, die dann wieder verschwindet. Die Lichtkurve zeigt nach einem steilen Lichtabfall konstantes Minimallicht für fast ein Jahr. Mysteriös ist die kurze Aufhellung mitten im Minimum. Was steckt dahinter?

Sie können zur Klärung beitragen, beobachten Sie mit!
Mehr Informationen unter http://www.bav-astro.de