Epsilon Aurigae: Geheimnis im Bild

12. April 2010 - g.grutzeck

Mittlerweile (Dezember) hat der Stern die Talsohle der Verfinsterung erreicht (3.8 mag), dort verbleibt er bis Frühjahr 2011 im konstanten Licht.
Mittels Infrarotaufnahmen ist erstmals die Staubscheibe sichtbar gemacht worden, man darf für die Mitte der Verfinsterung mit einer Überraschung rechnen. Dann gibt es normalerweise eine Aufhellung und die Mitte der Staubscheibe könnte sichtbar werden. Dann wird hoffentlich offenbar, ob es einen oder gar zwei Sterne in der Mitte diese Scheibe gibt, welche gemeinsam den Stern Epsilon Aurigae alle 27 Jahre umkreisen.
Weitere Beobachtungen über das ganze Jahr werden von der BAV gesammelt, es ergeht die herzliche Einladung zum Mitmachen!
Stern und Staubscheibe: http://www.citizensky.org/content/big-announcement BAV: http://www.bav-astro.de