Jupiterbedeckung durch den Mond am Morgen des 15. Juli 2012

13. Juli 2012 - g.grutzeck

Kaum ist der Venustransit Geschichte, schon steht das nächste Bedeckungsereignis in diesem Jahr an. Doch diesmal zieht nicht ein kleiner Himmelskörper vor einem großen vorüber, denn am frühen Morgen des 15. Juli (Sonntag!) wird die Mondscheibe den Planeten Jupiter für eine knappe Stunde verschwinden lassen. Für den Beobachter ist daher nicht die eigentliche Bedeckung interessant (Jupiter steht dann unsichtbar hinter dem Mond), sondern die Phasen des Ein- und Austritts werden Minuten der Spannung sein.

Zwischen 3 und 4 Uhr Sommerzeit wird der Mond beginnen, den Jupiter bedecken. Die genaue Uhrzeit hängt vom persönlichen Standort ab: In Norddeutschland wird man länger warten müssen, in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz verschwindet Jupiter bereits kurz nach 3:30 Uhr hinter dem Mond. Spannend wird es auch sein, die Monde des Jupiter einem nach dem anderen hinter dem Mond verschwinden zu sehen. Daher sollte man mit seiner Beobachtung mindestens einige Minuten früher beginnen.

Sobald der Mond den Jupiter und seine Monde vollständig abdeckt, ist Warten angesagt. Eine gute halbe Stunde und länger ist Jupiter verschwunden, dann tauchen am Westrand des Mondes erst seine Monde und schließlich Jupiter selbst wieder auf.

Abbildung und Tabelle zeigen den Ablauf der Bedeckung für einige große Städte im deutschsprachigen Raum. Je weiter südöstlich man sich befindet, desto länger wird die Bedeckung dauern.

Viel Erfolg bei der Beobachtung!

Zeiten in MESZ
Stadt Eintritt Beginn Eintritt Ende Austritt Beginn Austritt Ende
Wien 03:32:38 03:34:07 04:18:21 04:19:56
München 03:35:10 03:36:46 04:15:43 04:17:23
Zürich 03:35:26 03:37:02 04:13:51 04:15:32
Stuttgart 03:38:22 03:40:05 04:14:50 04:16:39
Bonn 03:45:05 03:47:12 04:14:11 04:16:25
Berlin 03:45:15 03:47:13 04:19:03 04:21:09
Hamburg 03:50:47 03:53:17 04:16:25 04:18:59