Sternfreunde Münster e. V.

10. April 2013 - g.grutzeck

Bei einem Besuch der Fahrradstadt Münster findet  man am Westufer des Aasees eine in Deutschland seltene Konstellation: Hier steht ein Naturkundemuseum kombiniert mit einem Großplanetarium. Bereits kurz nach seiner Fertigstellung im November 1981 wurden dort mehrtägige Astronomiekurse angeboten. Im Anschluss an einer dieser Veranstaltungen fanden sich einige Sterngucker zusammen, die darüber hinaus gemeinsam das Hobby Astronomie pflegen wollten. Aus der losen Gruppierung ist im Oktober 1987 ein eingetragener Verein geworden, der seinen Sitz im LWL-Museum für Naturkunde hat. Heute, nach 25 Jahren, zählen die Sternfreunde Münster über 100 Mitglieder, die sich auf vielerlei Weise engagieren: 
Monatlich finden Vorträge über alle Themen der Astronomie und Astrophysik, öffentliche Himmelsführungen und Arbeitsgemeinschaften, wie zum Beispiel Einsteigerkurse statt. Die Veranstaltungen stehen jedermann – nicht nur den Vereinsmitgliedern – kostenlos offen. Ebenso treffen sich in jedem Monat (außer in den Ferien) die "Astrokids". Aktuell nehmen bis zu 14 Kinder an diesen Treffen teil und gestalten außerdem die jährliche Astronomie-Ausstellung der Sternfreunde Münster im November sowie den VdS-Astronomietag mit. Die Sternfreunde Münster bringen dreimal im Jahr die Mitgliederzeitung ANDROMEDA heraus und sind seit dem Jahr 2000 auch mit einer eigenen Webseite im Internet vertreten. Noch im Jahr unseres 25jährigen Vereinsjubiläums hoffen wir den Grundstein für unsere Außensternwarte im dunklen Münsterland legen zu können, die dann erst einmal das C14 des LWL-Museums für Naturkunde beherbergen wird.
Weitere Infos: www.sternfreunde-muenster.de