Supernova in NGC 7250

20. Juli 2013 - g.grutzeck

Zwei Teams aus den USA (LOSS) und Japan (NAOJ) entdeckten unabhängig voneinander die Supernova 2013dy in NGC 7250 (Lacerta) in der Nacht vom 10. auf den 11. Juli.
Die Entdeckungshelligkeiten waren 17 mag bzw. 16 mag, mittlerweile wurden von visuellen Beobachtern aus Deutschland immerhin 13.5 mag Helligkeit gesehen.
Laut den Spektren handelt es sich um eine Supernova vom Typ Ia, sie könnte sich noch heller entwickeln.
Viel Freude beim Beobachten wünscht die BAV.