Astronomische Vereinigung Karlsruhe e.V. (AVKa)

10. April 2013 - g.grutzeck

Die AVKa wurde 1974 als Zusammenschluss von Sternfreunden aus der Region Karlsruhe gegründet. Sie betreut seitdem die Volkssternwarte Karlsruhe und führt dort regelmäßige öffentliche Beobachtungsabende sowie Sonderführungen für Gruppen und Schulklassen durch. Die auf einem Schulgebäude untergebrachte Fünf-Meter-Kuppel beherbergt als Hauptinstrument einen historischen Refraktor von 15 cm Objektivdurchmesser auf der originalen Montierung von 1885. Weitere Instrumente werden bei Bedarf auf der Terrasse aufgestellt. Die monatlichen Vereinsabende sind mit einem öffentlichen Vortrag aus dem Mitgliederkreis oder von auswärtigen Referenten verbunden und finden im Naturkundemuseum Karlsruhe statt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
Der Verein hat derzeit etwa 80 Mitglieder. Die astronomischen Aktivitäten des Vereins finden insbesondere auf der vereinseigenen Sternwarte im nahen Schwarzwald statt, die vollständig in Eigenleistung und hoher Spendenbereitschaft errichtet wurde. Zwei Newtonteleskope mit 60 cm und 35 cm Öffnung stehen den Mitgliedern zur visuellen und fotografischen Beobachtung unter einem dunklen Himmel offen.
Weitere Informationen, wie Öffnungszeiten der Sternwarte und die Veranstaltungen, sind auf der Webseite der AVKa unter www.avka.de zu finden.