Helle Nova im Cepheus

11. März 2014 - g.grutzeck

Die Japaner K. Nishiyama und F. Kabashima entdeckten mit einer CCD-Kamera und einem 105-mm-Objektiv die 11,8-mag-Nova am Morgen des 9. März im Sternbild Cepheus.
Die Spektren zeigen eine klassische FeII-Nova fast im Maximum. Bekanntlich kreisen dabei ein Weißer Zwerg und ein älterer Stern sehr eng um einen gemeinsamen Schwerpunkt und der aufgeblähte Partner gibt Materie an den Weißen Zwerg ab. Wenn sich eine kritische Masse angesammelt hat, explodiert diese auf der Oberfläche des Weißen Zwerges und die Helligkeit steigt enorm für 1-2 Wochen an, um dann langsam abzufallen.
Die Koordinaten lauten:
Nova Cephei 2014 = TCP J20542386+6017077
RA: 20h54m23,75s, Dec: 60°17’6,9"
Informationen über Novae finden sich auf den Seiten der BAV, wir helfen gerne weiter: http://www.bav-astro.de Eine Karte mit Vergleichsternen zur Helligkeitsbestimmung ist anbei.
Viel Freude beim Beobachten!